Versorgung des

diabetischen Fußes

Viele Diabetiker leiden am diabetischen Fußsyndrom.

Wir beraten Sie gerne und versorgen Sie mit orthopädischen Hilfsmitteln.

Beratung für Diabetiker erhalten Sie hier

Lübben

Gubener Straße 18 | Tel. 03546 180937

Fürstenwalde

Eisenbahnstraße 138 | Tel.: 03361 2563

Robert-Koch-Str. 42 | Tel.: 03542 879349

Lübbenau

Dahme

Marktplatz | gerade Wochen

Mittwoch 8:00 - 13:00 Uhr

Luckau

DRK Gelände | gerade Wochen

Mittwoch 15:30 - 17:00 Uhr

Baruth

Marktplatz | gerade Wochen

Freitag 8:00 - 12:00 Uhr

Calau

Marktplatz | gerade Wochen, Dienstag 8:00 - 13:00 Uhr

Vetschau

Vor dem ASB E-Weinert-Str.

gerade Wochen, Dienstag 14:30 - 15:30 Uhr

Halbe

Auf dem Parklatz Fernseh-Miethe

gerade Wochen, Freitag 13:00 - 16:00 Uhr

Marktplatz | ungerade Wochen

Donnerstag 08:00 - 15:00 Uhr

Eggersdorf

Ihr Fachmann für Schuhreparaturen

Das diabetische Fußsyndrom

Beratung und Versorgung von Patienten mit diabetischem Fußsyndrom

Viele Diabetiker leiden am diabetischen Fußsyndrom. Bei der Entstehung spielen viele Faktoren eine Rolle, vor allem wird es durch die Störung des Blutflusses sowie die Schädigung von Nerven in den Füßen und Beinen verursacht. Das Syndrom kennzeichnet sich durch schlecht verheilende, chronische Wunden im Fußbereich. Durch die Nervenschädigungen werden Druckstellen, Hautschäden und kleinere Verletzungen von den Patienten häufig erst zu spät erkannt, was zu tiefen Wunden, Entzündungen und Geschwüren führen kann. Zudem ist die Immunabwehr in vielen Fällen beeinträchtigt und Wunden verheilen deutlich schlechter.

Deshalb spielen präventive Maßnahmen für die Diabetiker eine große Rolle. Sie sollten ihre Füße täglich kontrollieren und besonders auf die Auswahl des richtigen Schuhwerks achten, um das Risiko zu minimieren. Um das passende Diabetiker-Schuhwerk zu finden, sollten einige Ratschläge beachtet werden.

Tipps zum Schuhkauf

  • Die Schuhe sollten nicht zu eng sein, da ansonsten Druckstellen entstehen könnten

  • Zudem sollten sie nicht zu weit sein, weil dies zu Blasen im Fersenbereich führen kann

  • Der Schaft sollte möglichst Naht-frei sein, um daraus resultierende Druckstellen im Vorfußbereich zu verhindern

  • Zudem empfiehlt sich eine feste Sohle, die einen Schutz vor Steinen und Bordsteinkanten darstellt

  • Des Weiteren sollte Platz für eine Einlage vorhanden sein, die eine Druckentlastung und -umverteilung ermöglicht und polstert (viele Gesundheitsschuhe und Diabetikerschuhe verfügen über eine herausnehmbare Einlage, die ersetzt werden kann)

  • Die Schuhe am Abend kaufen, da Füße im Regelfall morgens schmaler sind und im Laufe des Tages anschwellen

Bei Diabetikern, für die herkömmliche Einlagen nicht ausreichend sind, stellen wir diabetesadaptierte Fußbettungen her, die in Diabetiker-gerechte Schuhe eingesetzt werden können. Des Weiteren können orthopädische Maßschuhe bei Mehrfachindikationen verordnet werden, die wir selbstverständlich gerne für Sie anfertigen.

Weitere orthopädische Leistungen

Ob Weichpolstereinlage oder Kork-Leder-Einlage, wir sorgen dafür das Sie besser vorankommen.

Maßeinlagen

Wir fertigen und reparieren ihre Maßschuhe auf Rezept und als Privatleistung.

Maßschuhe

Von der Stufenentlastung bis zur Schmetterlingsrolle, wir passen Ihre Konfektionsschuhe an.

Schuhzurichtungen

Kontaktformular

Sie haben Fragen, Anregungen oder möchten einen Beratungstermin vereinbaren? Senden Sie uns einfache eine Nachricht und wir werden diese schnellstmöglich beantworten.