Orthopädische Schuhzurichtungen

Längs- und Quergewölbestützen

Stufenentlastungen

Schuh- und Absatzerhöhungen

Außen- und Innenranderhöhungen

Schuhbodenversteifungen

Schuhbodenverbreiterungen

Schmetterlingsrollen

Mittelfußrollen

Ballenrollen

Hallux rigidus Rollen

Absatzanpassungen

Schuhzurichtungen erhalten Sie von uns vor Ort in

Lübben

Gubener Straße 18 | Tel. 03546 180937

Fürstenwalde

Eisenbahnstraße 138 | Tel.: 03361 2563

Robert-Koch-Str. 42 | Tel.: 03542 879349

Lübbenau

Dahme

Marktplatz | gerade Wochen

Mittwoch 8:00 - 13:00 Uhr

Luckau

DRK Gelände | gerade Wochen

Mittwoch 15:30 - 17:00 Uhr

Baruth

Marktplatz | gerade Wochen

Freitag 8:00 - 12:00 Uhr

Calau

Marktplatz | gerade Wochen, Dienstag 8:00 - 13:00 Uhr

Vetschau

Vor dem ASB E-Weinert-Str.

gerade Wochen, Dienstag 14:30 - 15:30 Uhr

Halbe

Auf dem Parklatz Fernseh-Miethe

gerade Wochen, Freitag 13:00 - 16:00 Uhr

Marktplatz | ungerade Wochen

Donnerstag 08:00 - 15:00 Uhr

Eggersdorf

Orthopädische Schuhzurichtungen

Inhaltsverzeichnis

Was sind orthopädische Schuhzurichtungen?

Wann sind orthopädische Schuhzurichtungen sinnvoll?

Welche Formen von orthopädischen Schuhzurichtungen gibt es?

Wie und woher bekomme ich orthopädische Schuhzurichtungen?

In welche Arten von Schuhen kann man Schuhzurichtungen einbauen lassen?

Was kosten orthopädische Schuhzurichtungen?

Was sind orthopädische Schuhzurichtungen?

Als orthopädische Schuhzurichtungen bezeichnet man orthopädische Elemente, die in einen vorhandenen Konfektionsschuh eingebaut werden. Hierbei gibt es unterschiedliche Formen und es können eine oder mehrere Umbauten in einen Schuh eingearbeitet werden.
Durch Schuhzurichtungen können Ihre Lieblingsschuhe auf Ihre Füße angepasst werden und dadurch einen einzigartigen Tragekomfort erhalten.

Wann sind orthopädische Schuhzurichtungen sinnvoll?

Es gibt sehr unterschiedliche Formen von Schuhzurichtungen und jede von ihnen erfüllt einen anderen Zweck. Beispielsweise können orthopädische Schuhzurichtungen Fußbeschwerden, die ggf. die Gehfähigkeit oder -dauer einschränken, vorbeugen und mindern, Beinverkürzungen und Beckenschiefstände ausgleichen und auch einen Funktionsausgleich bei Bewegungseinschränkungen ermöglichen.

Welche Formen von orthopädischen Schuhzurichtungen gibt es?

Zu den am häufigsten vorkommenden Schuhzurichtungen zählen die folgenden:

  • Stufenentlastungen entlasten die Mittelfußköpfchen und unterstützen das Quergewölbe

  • Schuherhöhungen und Absatzerhöhungen gleichen Beilängenunterschiede und Beckenschiefstände aus

  • Außenranderhöhungen oder Innenranderhöhungen helfen bei X- oder O-Beinen und dadurch verursachten Knieproblemen

  • Schuhbodenversteifungen begünstigen eine Ruhigstellung der Fußsohle und werden bei entzündlichen Reizungen der Zehengrundgelenke und bei Hallux rigidus angewandt

  • Schuhbodenverbreiterungen vergrößern die Auftrittsfläche des Fußes und werden bei Hallux valgus und starken Plattfüßen zur Veränderung der Druckverteilung verordnet

  • Haglund Exostosen Entlastungen werden durchgeführt um die sogenannte Haglundferse zu entlasten und die Entzündungsbeschwerden zu reduzieren

  • Absatzanpassungen gibt es ebenfalls in unterschiedlichen Formen, je nach Indikationen 

  • Sohlenrollen gibt es in verschiedenen Formen, durch sie werden unterschiedliche Gehprozesse beeinflusst

    • Schmetterlingsrollen werden bei Schmerzen der inneren Mittelfußköpfchen eingebaut und entlasten diese

    • Mittelfußrollen entlasten das obere Sprunggelenk (OSG), die Fußwurzeln und den Mittelfuß

    • Ballenrollen erleichtern die Abrollbewegung und mindern den Druck auf die Zehen sowie das Zehengrundgelenke und mindern so auch Beschwerden, die durch einen Hallux valgus verursacht werden

    • Hallux rigidus Rollen sorgen dafür, dass durch eine Aussparung die Abrollbewegung über das Großzehengrundgelenk ermöglicht wird

    • Winkelrollen beeinflussen die Abrollrichtung beim Gehen

Wie und woher bekomme ich orthopädische Schuhzurichtungen?

Wie für die meisten orthopädischen Hilfsmittel gilt, dass Sie sich bei Fuß- und Gehbeschwerden an Ihren Hausarzt oder einen Orthopäden wenden sollten. Diese verschreiben nach eingehender Untersuchung die passenden Schuhzurichtungen. Sie können im Anschluss mit dem Rezept einen Orthopädieschuhmacher Ihrer Wahl aufsuchen. Vergessen Sie bei einer Schuhzurichtung nicht, das Paar Schuhe mitzubringen, das Sie umarbeiten lassen wollen. Es kann sinnvoll sein zwei Paare dabeizuhaben und sich beraten zu lassen, welches davon am besten geeignet ist.

In welche Schuharten können Schuhzurichtungen eingebaut werden?

Diese Frage ist schwer zu beantworten, da es viele Arten von Schuhen und auch ganz unterschiedliche Formen von Schuhzurichtungen gibt. Generell können die meisten Umarbeitungen aber in fast jeden Schuh eingebaut werden. Am besten lassen Sie sich von Ihrem Orthopädieschuhmacher beraten und bringen mehr als ein Paar für Ihre Schuhzurichtungen mit.

Bei Sicherheitsschuhen und Arbeitsschuhen gelten jedoch besondere Regeln, da hier die Architektur des Schuhs nicht beeinträchtigt werden darf und sie nicht ihre Schutzwirkung verlieren sollen.

Was kosten orthopädische Schuhzurichtungen?

Die Kosten für orthopädische Schuhzurichtungen sind ebenfalls schwer zu pauschalisieren, da es viele verschiedene Formen gibt. Generell werden orthopädische Schuhzurichtungen jedoch von der Krankenkasse getragen und Sie zahlen nur die gesetzliche Zuzahlung, sollten Sie von dieser nicht befreit sein. Sie liegt bei maximal 10 €.

Weitere orthopädische Leistungen

Ob Weichpolstereinlage oder Kork-Leder-Einlage, wir sorgen dafür das Sie besser vorankommen.

Maßeinlagen

Der Fußabdruck zeigt die Belastung und Druckverteilung. Wir analysieren und beraten Sie gerne.

Beratung

Von der Stufenentlastung bis zur Schmetterlingsrolle, wir passen Ihre Konfektionsschuhe an.

Schuhzurichtungen

Kontaktformular

Sie haben Fragen, Anregungen oder möchten einen Beratungstermin vereinbaren? Senden Sie uns einfache eine Nachricht und wir werden diese schnellstmöglich beantworten.